Narin Engineering
Ingenieur- und Sachverständigenbüro

Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihrer elektrotechnischen Anlagen.
Unsere Vision: ökonomische und ökologische A+ Energie!



Wir beraten Sie ganzheitlich zur Energieeffizienz und zur Nachhaltigkeit Ihres Gebäudes sowie den darin befindlichen elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln.






 

 

 

 

Leistungen

Die Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit Ihrer elektrotechnischen Anlagen über die gesamte Wertschöpfungskette ist ein essenzieller Bestandteil unserer Leistungen. Das folgende Leistungsangebot können wir Ihnen anbieten.


 

 

 

Gebäude / Liegen­schaften

  • Elektrotechnische Installationen in der Niederspannung bis 1.000V
  • Energieberatung & Energieaudits
  • Elektromobilität und Ladestationen
  • Elektrotechnische Betriebsmittel (ortsveränderlich)

 

Ihr Nutzen: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

 

 

Infrastruktur / Energietechnik

  • Hochspannungsanlagen bis 110.000V
  • Schaltanlagen & Transformatoren
  • Sekundärtechnik (Strom- und Spannungswandler/ Kabel)
  • SF6 Betriebsmittel und Produktionsanlagen

 

Ihr Nutzen: Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit

 

 

 

Unser primärer Grundsatz lautet: Safety first! Ihre Sicherheit an 1. Stelle!

Gefährdungsbeurteilungen bis 110.000V

Wir bieten Ihnen eine Zustandsanalyse Ihrer Schaltanlagen und Trans­forma­toren (Umspannstationen) an und erarbeiten mit Ihnen einen Optimierungs­fahrplan.

 

 

 

 


Verantwortliche Elektrofachkraft (vEFK) - Industrieberatung

Wir unterstützen Geschäftsführer aus der Industrie, Dienstleistung und Energieversorgung, verantwortliche Elektrofachkräfte und verantwortliche technische Führungskräfte bei der rechtssicheren Organisation des elektrotechnischen Bereichs.


  • Unternehmer müssen nach DGUV Vorschrift 1 und VDE 1000-10 für ihren elektrotechnischen Betriebszweig eine verantwortliche, fachkundige Person benennen.
  • Die vEFK ist für den ordnungsgemäßen Zustand und somit den sicheren Betrieb der elektrotechnischen Anlagen verantwortlich.
  • Die Auswahlverantwortung für den Einsatz von Elektrofachkräften (EFKs), Elektrofachkräften für festgelegte Tätigkeiten (EFKffTs), elektrotechnisch unterwiesenen Personen (EuPs) und externe Dienstleister im Elektrobereich übernimmt die vEFK.

 

 


VdS-Prüfung

Die VdS-Prüfung elektrischer Anlagen erfolgt nach Klausel SK 3602 „Elektrische Anlagen“ der Zusatzbedingungen zu den Allgemeinen Feuerversicherungsbedingungen (AFB) und ist somit in der Regel Gegenstand des Feuerversicherungsvertrags für gewerblich genutzte Gebäude. Diese Prüfung kann nicht durch andere Prüfungen ersetzt werden und ersetzt ihrerseits nicht die Prüfungen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) oder nach der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“.


Wir prüfen Ihre Anlagen gemäß Gebäudeversicherer-Sachklausel (SK) 3602:
 

  • Fokus: Sach- und Brandschutz – Zukunftssicherung für Ihr Unternehmen, u.a. durch Berücksichtigung der baulichen Aspekte
  • Prüfzyklen alle 1-2 Jahre, nur durch nachgewiesen 100 % unabhängige, VdS-anerkannte Sachverständige
  • Immer inklusive der wichtigen thermographischen Untersuchungen
  • Besichtigung der Energieversorgung, von der Mittelspannung, Nieder­spannungs­haupt­verteilung, bis hin zu den Verteilern der elektrischen Anlagen, Maschinen, Gefahrenmeldeanlagen etc. 
  • Bewertung von Messergebnissen hinsichtlich des Brandschutzes. Die Dokumentation der Prüfung nach Klausel SK 3602 erfolgt ausschließlich mit dem einheitlichen Befundschein VdS 2229 in der jeweils aktuellen Fassung. Dieser Befundschein ist dem Versicherungs­unter­nehmen zur Verfügung zu stellen.

 

 

Alles rund um die Schaltberechtigung bis 110.000 Volt 

 

Schaltberechtigung 1kV - 110kV: Grundlehrgang

4Tage - Inhouse Schulung

Die Schaltberechtigung ist eine Pflichtenübertragung und wird vom Anlagen­betreiber / Unternehmer oder durch die verantwortliche Elektrofachkraft / vEFK schriftlich erteilt.


Beauftragungen Schalthandlungen durchzuführen und Arbeitsstellen ein­richten zu können erfordert Spezialkenntnisse der eingesetzten Elektro­fachkräfte. So beispielsweise ist die korrekte Feststellung der Spannungs­freiheit unabdinglich bzw. sollte das Bewusstsein für vorhandene Gefahren­quellen besonders ausgeprägt sein.

 

Diese Schulung bildet die Grundlage zur rechtssicheren Erteilung der Schaltberechtigung von Mittelspannungsschaltanlagen von 1kV - 52kV.


Teilnehmerkreis:

Personen, denen die Schaltberechtigung erteilt werden soll. Elektro­ingenieure, Techniker, Elektromeister, Elektromonteure, Netzmeister.




 

 

 

Schaltberechtigung 1kV - 110kV: Fortbildungslehrgang

2 Tage -  Inhouse Schulung

Der Schaltberechtigte kennt die erforderlichen technischen und rechtlichen Grundlagen für den Umgang mit elektrischen Anlagen in den folgenden Spannungsebenen: 3kV / 6kV / 10kV / 20kV / 30kV / 52kV und 110kV in den Umspannwerken.


Da der Schaltberechtigte Kenntnisse der Hochspannungstechnologie und der Netztopologien mitbringen muss, sollte die Betriebsgenehmigung zu Schalthandlungen in einem festgelegten, bestimmten elektrischen Netz- bzw. Anlagenteil erfolgen.


Besonders zu berücksichtigen sind Schaltanlagenvielfalt und deren Baujahr, da beispielsweise eine luftisolierte Anlage des Herstellers AEG aus dem Jahre 1972 unterschiedlich bedient wird als eine gasisolierte Schaltanlage des Herstellers SIEMENS aus dem Jahre 2020.


Besonderheiten von unterschiedlichen Transformatoren und deren Isoliereigenschaften, Schutzeinrichtungen und somit verbundenen Instandhaltungsmaßnahmen sind ebenso zu berücksichtigen.


Teilnehmerkreis:

Personen, bei denen die Schaltberechtigung erhalten bleiben soll. Elektro­ingenieure, Techniker, Elektromeister, Elektromonteure, Netzmeister.

 

 

Sie wollen mehr über das Thema der Schaltberechtigung erfahren?

 

 

 

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Gutachten 

Gutachten und sachverständige Bewertungen präventiv zum Sicher­heits­status von Ihren elektrotechnischen Niederspannungs- und Hoch­spannungs­anlagen, sowie zur Schadensbehebung von Elektroschäden/ Brandschäden.


Wir bieten Ihnen eine Zustandsanalyse Ihrer Schaltanlagen und Transforma­toren (Umspannstationen) an und erarbeiten mit Ihnen einen Optimie­rungs­fahrplan.


Bestandteil unter anderem ist eine Gefährdungsbeurteilung gemäß:

  • Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV
  • Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV



 

Sie haben Interesse an unseren Seminaren?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf unser Angebot:


 

 

Kundenmeinungen

Kunden aus Industrie, Energieversorgung und auch Dienstleistungsunternehmen sprechen über uns.  Vielen Dank für das positive Feedback!


1

" Sehr eindrucksvoll und sehr praxisnah, sehr gut ausgerüstet mit Werkzeugen und Messgeräten! "

2

" Fachkompetente, praxisorientierte Unterweisung mit sehr guten praktischen und theoretischen Kenntnissen des Referenten. Weiter so!"

3

" Bisher das BESTE Seminar! "

4

" Die Art und Weise der Seminardurchführung fand ich sehr gut "

5

" Seminar war kurzweilig, die Themen waren verständlich erklärt. Die Normen waren praxisnah erklärt. Vielen Dank "

6

" Sehr kompetenter & charmanter Dozent, gute Empathie, sehr tiefes Wissen, sehr gute Praxisbeispiele & Zubehör im Seminar, sehr weiterzuempfehlen, alles in allem geht es wirklich nicht besser "

7

 " Herr Narin ist superkompetent und unheimlich praxisbezogen. Danke "

 

Empfehlen Sie uns weiter: